Aktuelle Ausgabe
Eisenwaren-Zeitung GmbH

Postfach 30 03 26
40403 Düsseldorf

Eichendorffstraße 3
40474 Düsseldorf

Tel.: +49 (0) 211 47050-67
Fax.: +49 (0) 211 47050-64
Mail: ez.hz@gmx.de

Nachrichten • Industrie


Kategorien: Sonstige | Handel | Industrie | Personen

Zwilling und Cuciniale bilden strategische Partnerschaft

30 Mai 2018

Zwilling beteiligt sich mit 25 Prozent an dem vielversprechenden deutschen Start-Up und wird mit Cuciniale innovative Produkte im stark wachsenden Marktsegment des digital unterstützten Kochens entwickeln. Darüber hinaus fördert die globale Marktpräsenz von Zwilling die internationale Ausrichtung von Cuciniale. Die ZWILLING J. A. Henckels AG ist mit der Beteiligung an Cuciniale, neben den vier Gründern und zwei privaten Investoren, der einzige strategische Anteilseigner. Alleiniger Geschäftsführer von Cuciniale ist Gründer Holger Henke. „Unsere Premium-Produkte erleichtern das Zubereiten, Kochen und Essen und sorgen für Freude in der Küche. Zusammen mit Cuciniale gehen wir noch einen Schritt weiter und sorgen dafür, dass die Gerichte garantiert perfekt gelingen – mit einem innovativen System und intelligenter Technologie. Wir freuen uns, diese Synergien zu nutzen und mit Cuciniale künftig den Bereich des digital unterstützten Kochens zu revolutionieren“, erklärt Michael Gordner, verantwortlich für Innovation Management + Sales Asia Pacific bei der ZWILLING J.A. Henckels AG.
Günstig und gut gesaugt

29 Mai 2018

„Die günstigsten guten Bodenstaubsauger mit Beutel sind DirtDevil DD 7276 für 130 Euro und Bosch BGL35MON13 für 165 Euro. Besser und leiser, aber auch schwerer und teurer ist Miele Complete C3 für 279 Euro. Das günstigste unter den guten Modellen ohne Beutel ist Severin MY 7116.142 für 150 Euro. Testsieger Bosch BGS5BL432 für 355 Euro ist etwas besser und leiser, aber ebenfalls schwerer.“ – „Unser Rat“ in test 6/2018 zum Test „Staubsauger“.
Leifheit Aktiengesellschaft: Konzernumsatz etwa auf Vorjahresniveau

15 Mai 2018

Der Leifheit-Konzern hat das erste Quartal des Geschäftsjahres 2018 trotz ungünstiger Wetterbedingungen umsatzseitig etwa auf Vorjahresniveau abgeschlossen. Die Konzern-Umsatzerlöse lagen dabei mit 62,2 Mio EUR nur knapp unter dem Vorjahr (62,5 Mio EUR). Starkes Wachstum im deutschen Markt konnte Rückgänge in Zentral- und Osteuropa nicht vollständig kompensieren. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) gab leicht um 0,4 Mio EUR auf 4,7 Mio EUR (Vorjahr: 5,1 Mio EUR) nach. Der Konzernumsatz im Heimatmarkt wuchs um 4,9 Prozent auf 30,3 Mio EUR (Vorjahr: 28,9 Mio EUR), der Anteil am Gesamtumsatz stieg auf 48,7 Prozent (Vorjahr: 46,2 Prozent). Im Auslandsgeschäft verzeichnete der Konzern hingegen einen Umsatzrückgang auf 31,9 Mio EUR (Vorjahr: 33,6 Mio EUR). Das Geschäft war auf Grund fehlender Umsatzvolumina in Zentral- und Osteuropa rückläufig. Im ersten Vorjahresquartal war der Umsatz in Osteuropa durch bedeutende Markenbildungsaktivitäten stark gewachsen. Vergleichbare Programme sind für die kommenden Quartale des laufenden Geschäftsjahres geplant. Das Markengeschäft mit den Marken Leifheit und Soehnle schloss das erste Quartal 2018 mit einem leichten Umsatzplus von 0,3 Prozent bei 52,8 Mio EUR (Vorjahr: 52,7 Mio EUR) ab. Für das Geschäftsjahr 2018 rechnet der Konzern mit einem Umsatzwachstum leicht unter der Prognose von rund 4 bis 5 Prozent. Nach dem vergleichsweise schwachen März, insbesondere in Zentraleuropa, wird der Vorstand die weitere Geschäftsentwicklung sehr genau analysieren und die Prognose zum Halbjahr konkretisieren. Das EBIT wird voraussichtlich am unteren Ende der Prognose von etwa 17 bis 18 Mio EUR liegen.
protect alux premium Pfanne als Testsieger

8 Mai 2018

Nicht nur in Deutschland, sondern auch international, ist Qualität “Made in Germany” immer wieder ein Erfolgsfaktor. So hat die belgische Verbraucherorganisation „Test Aankoop“ die protect alux premium Pfanne des Premium-Kochgeschirrherstellers Fissler als “Beste van de test” ausgezeichnet.
Hailo ist Top Küchenmarke 2018

20 Apr 2018

Qualität setzt sich durch, auch im Haushalt. Dieses Signal geht von der großen TestBild Konsumentenbefragung aus, bei der Hailo aktuell als „Top Küchenmarke 2018“ ausgezeichnet wurde. Nach den Umfrage-Ergebnissen, die das Testmagazin in Zusammenarbeit mit Statista, einem der führenden Statistikportale, ermittelte, gehört Hailo zu den Top 3 in der Kategorie Abfallsammler.
Rommelsbacher ist „Top Küchen Marke 2018“

13 Apr 2018

Grund zur Freude in Dinkelsbühl: Auch in diesem Jahr kann sich ROMMELSBACHER wieder über eine Auszeichnung von TESTBild freuen. In der Produktkategorie Stövchen und Speisewärmer wurde das Siegel „Top Küchen Marke 2018“ für Handhabung und Funktionalität an das Dinkelsbühler Unternehmen verliehen. Bei der enormen Produktvielfalt im Bereich Küche und Haushalt ist diese Auszeichnung eine schöne Bestätigung für Qualität und erleichtert Verbrauchern die Auswahl. TESTBild und Statista führen diese Kundenbefragung jährlich durch. Für die Konsumentenbefragung haben TESTBild und Statista über 75.000 Kundenbewertungen zu über 2.300 Marken in 84 Kategorien ausgewertet. Die Bewertungskriterien umfassten Qualität, Langlebigkeit, Funktionalität, Design und das Preis-Leistungs-Verhältnis. Nachdem ROMMELSBACHER schon im vergangenen Jahr in der Kategorie Vakuumieren und bei Raclette für Qualität und Langlebigkeit ausgezeichnet wurde, überzeugten die Speisewärmer in diesem Jahr bei Handhabung und Funktionalität.
Thermomix-Vertriebsfirma muss Millionenstrafe zahlen

11 Apr 2018

Wie RP-online berichtet, muss eine Vertriebsfirma in Australien, nach mehreren Unfällen mit der Küchenmaschine Thermomix eine Geldstrafe von umgerechnet knapp 2,9 Millionen Euro zahlen. Der Bundesgerichtshof in Melbourne sah es als erwiesen an, dass das Unternehmen namens Thermomix in Australia (TiA) trotz eines bekannten Sicherheitsproblems die Küchengeräte verkauft hat. Außerdem habe es die Öffentlichkeit über die Sicherheit der Produkte in die Irre geführt und Rückerstattungen verweigert. Vorwerk mit Sitz in Wuppertal ist nach eigenen Angaben nicht Gegenstand des Verfahrens gewesen und war auch nicht daran beteiligt. Das Gericht befand nun, dass TiA das Thermomix-Modell knapp drei Monate lang weiterverkaufte, obwohl das Unternehmen das potenzielle Verletzungsrisiko kannte. Erst im September 2014 informierte die Firma die Verbraucher in einem Rückruf über die Sicherheitsprobleme. Nach australischem Gesetz muss dies binnen 48 Stunden geschehen.
Ecovacs Robotics baut Kundenservice aus

4 Apr 2018

Staubsaugerroboter erobern den europäischen Massenmarkt. Entsprechend nimmt der Wunsch nach einer kompetenten Beratung immer weiter zu. Das hat ECOVACS ROBOTICS, der Spezialist für Haushaltsroboter, erkannt und investiert nun in den Ausbau des europaweiten Kundenservice. Ab sofort kümmern sich 25 speziell geschulte Call Center Mitarbeiter um die europäischen Service-Hotlines. Sie unterstützen den Kunden im Pre-Sales-Bereich, um aus der umfangreichen Produktpalette von ECOVACS ROBOTICS das passende Gerät auszuwählen. Im After-Sales-Bereich sind sie erster Ansprechpartner bei Bedienungsfragen, für die Abwicklung von Garantiefällen und Reparaturanmeldungen. Als Partner hat sich ECOVACS ROBOTICS für den erfahrenen Service-Dienstleister SITEL entschieden.In Deutschland ist die Service-Hotline ab sofort von Montag bis Freitag, 09:00 bis 18:00 Uhr zu erreichen.
Design-Preis für Carl Mertens

27 Mär 2018

Das Solinger Unternehmen Carl Mertens International hat beim IF Design Award gewonnen und darf sich somit als Preisträgern des weltweit renommierten Design-Labels bezeichnen. Prämiert wurde die elfteilige Messerkollektion "Foreman" in der Disziplin Produkt. Wie es weiter heißt, zeichnen sich die Messer durch eine besondere Balance aus. Jedes einzelne Werkzeug liege ergonomisch perfekt ausbalanciert in der Hand. Das Produkt wird in der Klingenstadt von Hand aus hochwertigem Klingenstahl geschmiedet.
Markengeschäft profitiert von der Marke Leifheit

27 Mär 2018

Der Leifheit-Konzern hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 einen Konzernumsatz in Höhe von 236,8 Mio EUR erzielt und schließt damit in etwa auf Vorjahresniveau (2016: 237,1 Mio EUR) ab. Vor allem das negative Fremdwährungsergebnis sowie gestiegene Materialpreise, aber auch geplante Aufwendungen für die Neuausrichtung des Vertriebs drückten das Ergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern (EBIT) unter den Vorjahreswert (2016: 21,1 Mio EUR) auf 18,8 Mio EUR. Für das laufende Geschäftsjahr strebt Leifheit wieder ein Wachstum des Konzernumsatzes von 4 bis 5 Prozent an. Der Umsatz im Markengeschäft, das die Aktivitäten der Marken Leifheit und Soehnle umfasst, stieg im Geschäftsjahr leicht an und erreichte zum Jahresende 196,7 Mio EUR im Vergleich zu 195,8 Mio EUR im Vorjahr. Darüber hinaus stieg der Umsatz im Vertriebskanal E-Commerce erneut mit einem Plus von zehn Prozent kräftig an. Der Anteil des Markengeschäfts am Konzernumsatz legte weiter auf 83,1 Prozent (2016: 82,6 Prozent) zu. Das Volumengeschäft erreichte im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz in Höhe von 40,1 Mio EUR. Das entspricht einem Rückgang von 2,8 Prozent im Vergleich zu 41,3 Mio EUR im Vorjahr. Der Vorstand rechnet damit, dass die Umsatzerlöse im Konzern um etwa 4 bis 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigen werden. Im Markengeschäft wird ein Umsatzplus von rund 5 bis 6 Prozent erwartet. Für das kleinere und volatilere Volumengeschäft, das unter Profitabilitätsgesichtspunkten geführt wird, plant der Vorstand für 2018 mit einem Umsatz auf dem Niveau des Jahres 2017.
Preis-Leistungs-Sieger 2018: Samsung Hausgeräte

26 Mär 2018

In der Kategorie Klein- und Großelektro überzeugt Samsung laut YouGov Brandindex die Verbraucher mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Dies belegt die kürzlich veröffentlichte Studie des Marktforschungs- und Beratungsinstituts in Kooperation mit dem Handelsblatt.
Lidl ruft Rasierer zurück

26 Mär 2018

Um diesen Rasierer geht es bei dem Lidl-Rückruf: Haar- und Bartschneider Vakuum SHBV 800 A1 der Marke Silvercrest. Die TARGA GmbH ruft einen bei Lidl verkauften Haar- und Bartschneider zurück. Es geht um den Artikel Haar- und Bartschneider Vakuum SHBV 800 A1 der Marke Silvercrest mit der Artikelnummer 290952, teilte das Unternehmen mit.
Gute Bewertung bei Stiftung Warentest

20 Mär 2018

Perfekter Kaffeegenuss und cremiger Milchschaum gehören für viele Liebhaber des Heißgetränks einfach zusammen. Um die Wahl des richtigen Milchaufschäumers zu vereinfachen, hat Stiftung Warentest zehn Produkte verschiedener Marken getestet. Der Melitta Cremio Hot + Cold konnte dabei mit dem Qualitätsurteil „gut“ und dem niedrigsten Preis unter den Top-5-Produkten überzeugen. Bewertet wurden die Kriterien Zubereitung, Handhabung, Umwelteigenschaften, Haltbarkeit und Sicherheit. Stiftung Warentest testet elektrische Milchaufschäumer ab 50 Euro.
Kücheninnovationen 2018

14 Mär 2018

Bereits zum 12. Mal wurden anlässlich der Frankfurter Messe Ambiente die Konsumentenpreise „Kücheninnovation des Jahres“ vergeben. Nach Vorauswahl durch eine Expertenjury wählten dabei Verbraucher gleich zwei Neuheiten von Villeroy + Boch zu den beliebtesten Produkten des Jahres 2018: Die Gugelhupfform aus der Serie Clever Baking erhielt den Golden Award für die beste Gesamtbewertung und gehört damit zu den Besten der Besten in der Kategorie Backgeschirr. Außerdem wurde die Keramikspüle Siluet in den Kriterien Innovation, Produktnutzen, Design und Materialbeschaffenheit als „Ausgezeichnetes Produkt“ gekürt.
Erfolgreiche Zwillinge

8 Feb 2018

Der zur Neusser Werhahn-Gruppe zählende Geschäftsbereich "Zwilling Küche" konnte im vergangenen Jahr erneut beim Umsatz zulegen - um fünf Prozent auf 697 Millionen Euro. Zwilling hat mittlerweile einen Auslandsanteil von 89 Prozent. Zum Wachstum beigetragen habe insbesondere Nordamerika. Im US-amerikanischen und kanadischen Markt sei ein Plus von acht Prozent eingefahren worden. Japan und Deutschland wuchsen sogar um 13 Prozent, in China konnte das Geschäft im mittleren einstelligen Bereich gesteigert werden. Ballarini. vergrößerte den Umsatz um 30 Prozent auf 73 Millionen Euro. Weltweit will Zwilling im laufenden Geschäftsjahr die Zahl der Shops und Shop-in-Shop-Lösungen von 350 auf über 500 ausbauen. Zu den Neuheiten auf der Ambiente gehören unter anderem die neue Kochgeschirr-Serie "Zwilling Forte" oder der "SharpBlock", in dem Messer langfristig eine optimale Schnitthaltigkeit und Qualität behalten. Mit der Serie "Storage" will Zwilling Ordnung in Küchen rund um den Globus schaffen.
Leifheit stabil auf Vorjahresniveau

8 Feb 2018

Der Leifheit-Konzern hat im Geschäftsjahr 2017 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 236,8 Mio EUR erzielt und erreichte damit etwa den Vorjahreswert (237,1 Mio EUR). Das Markengeschäft konnte auch im abgelaufenen Jahr ein leichtes Umsatzplus verzeichnen. Hier setzten vor allem die Marke Leifheit und das Geschäft im Vertriebskanal E-Commerce Wachstumsakzente. Das Deutschlandgeschäft des Konzerns verzeichnete ein Umsatzwachstum in Höhe von 2,5 Prozent auf 96,9 Mio EUR gegenüber 94,5 Mio EUR im Vorjahr. Diese Entwicklung wurde hauptsächlich durch die Marke Leifheit sowie erfolgreiche Aktionen im Volumengeschäft positiv beeinflusst. Das strategisch bedeutende Markengeschäft konnte sich bis Ende des Jahres 2017 weiter erholen und verzeichnete einen leichten Anstieg von 0,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Umsatz belief sich auf 196,7 Mio EUR (Vorjahr: 195,8 Mio EUR) und liegt somit im Rahmen der letzten Prognose. Gestiegene Umsätze im Vertriebskanal E-Commerce und mit Discountern waren über das Jahr gesehen ausschlaggebend für das Wachstum im Markengeschäft.
Wüsthof plant neues Verwaltungsbäude

31 Jan 2018

Wie RP-online berichtet, beabsichtigt der Messerhersteller Wüsthof auf dem Unternehmensgelände in Solingen an der Kronprinzenstraße ein neues Verwaltungsgebäude zu bauen. Dafür wurden im Vorfeld einige Immobilien erworben, die noch im Laufe des ersten Quartals abgerissen werden sollen. Die eigentliche Neubaumaßnahme soll dann frühestens 2019/2020 in Angriff genommen werden. „Entwürfe gebe es bereits, konkrete Planungen müssten aber erst noch erstellt werden“.
LG Electronics gibt Geschäftsergebnis bekannt

11 Jan 2018

LG Electronics (LG) gab heute für das Geschäftsjahr 2017 einen Rekord-Jahresumsatz von 61,4 Billionen KRW (55,4 Milliarden US-Dollar) bekannt. Dies entspricht einer Steigerung um 10,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr und ist der höchste Jahresumsatz der Unternehmensgeschichte. Der Gewinn im Geschäftsjahr 2017 in Höhe von 2,47 Billionen KRW (2,23 Milliarden US-Dollar) – der höchste seit 2009 – erhöhte sich gegenüber 2016 um 85 Prozent und beruht weitgehend auf starken Leistungen in den Bereichen Premium-Hausgeräte und TVs. Der im vierten Quartal 2017 erzielte Umsatz stieg gegenüber 2016 um 15 Prozent auf 16,96 Billionen KRW (15,3 Milliarden US-Dollar) und führte zu einem starken operativen Ergebnis von 366,8 Milliarden KRW (330,9 Million US-Dollar).
Jura Gastro bleibt Service-Champion im Office

11 Jan 2018

Die JURA Gastro Vertriebs-GmbH führt auch im Jahr 2018 den Titel „Service-Champion im Office“. Der Grainauer Anbieter professioneller Espresso-/Kaffee-Vollautomaten erhielt den Award von Deutschlands führender Fachzeitschrift für Assistenzkräfte im Büro, working@office, damit bereits zum zweiten Mal. Wie im Vorjahr, als erstmals Kaffeemaschinenhersteller prämiert wurden, zeigten sich Deutschlands Sekretärinnen überaus zufrieden mit dem JURA Service . „Mit dem Award ‚Service-Champion im Office‘ sehen wir uns in unseren Bemühungen für eine exzellente und reibungslose Kaffeeversorgung im Büro erneut bestätigt“, freut sich Frank Göring, Geschäftsführer der JURA Gastro Vertriebs-GmbH über die erfolgreiche Titelverteidigung. „Zuverlässiger Service und maßgeschneiderte Lösungen für Kaffeeprofis – insbesondere im Büro – sind fester Bestandteil unserer Firmenphilosophie. Mit Tagesleistungen von 30 bis 300 Tassen haben wir für nahezu jede Bürogröße die ideale Maschine im Sortiment.“
Miele in neuem Gewand

5 Jan 2018

Der Familienkonzern Miele hat das zentrale optische Element seines Markenauftritts weiterentwickelt – die Gestaltung des Logos. Konkret ist die Rotfläche („Fond“) um den charakteristischen Schriftzug jetzt etwas vergrößert und – von den Proportionen her – höher. Zugleich weicht das traditionelle „Signalrot“ einem dunkleren Ton, der bereits seit mehreren Jahren die Präsentation der Marke Miele im Handel prägt. Die Wortmarke selbst, mit dem markanten „M“ und dem geneigten Punkt auf dem „i“, bleibt unverändert. „Im Ergebnis wirkt unser Logo noch großzügiger und wertiger, dies aber bei der gebotenen Wahrung der Kontinuität“, sagt Dr. Axel Kniehl, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb der Miele Gruppe. „Vor allem für digitale Formate wie Websites und Apps werde die Anwendung erleichtert und ergäben sich neue Möglichkeiten“, so Kniehl weiter.